Mit diesen Power Tipps beginnst Du Deine Träume zu leben

 

Deine Träume zu leben, heißt: Zu erkennen, dass das Leben ein einzigartiges Geschenk ist, und dass Du es bestmöglich nutzt. Egal, wo Du gerade in Deinem Leben stehst. Das ist oft gar nicht so einfach, oder? Die folgenden Power Tipps helfen Dir Deine Träume zu leben. Denn je mehr Du Deine Träume lebst, desto stärker und selbstbewusster kannst Du werden.

Zu welcher Gruppe Träumender gehörst Du?

Wenn es um Träume geht, gibt es meistens zwei Gruppen von Menschen. Entweder, Du findest Dich in diesen Worten wieder:

  • Erinnerst Du Dich noch an die großen Träume Deiner Kindheit? Alles schien damals möglich zu sein. Viel zu oft haben wir uns im Laufe unseres Lebens von negativen Erfahrungen ernüchtern lassen. DerAlltag hat uns eingeholt und wir erlauben uns nicht mehr zu träumen. Irgendwann glauben wir nicht mehr daran, dass es möglich ist unsere Träume zu leben.
  • Oder aber Du gehörst zu dieser Traum-Gruppe: Du hast einen Traum vor Augen … aber Du denkst wieder und wieder: Ich bin noch nicht soweit. Die Zeit ist noch nicht reif für meine Träume. Ich muss erst noch dieses tun oder jenes lernen … leider wirst Du mit diesem Mindset wahrscheinlich nie so weit sein.

Volle Power in Richtung Träume

Egal welcher Gruppe Du bewusst oder unbewusst angehörst: Erlaube Dir folgenden Power-Gedanken: Der richtige Moment für die Träume Deines Lebens ist immer jetzt. Deine aktuellen Umstände sind dafür nebensächlich. Alles, was zählt, ist die Frage: Wer oder was willst Du in Zukunft sein? Denn alles was Du sein willst bist Du bereits. Ignoriere Sätze wie „Das ist unmöglich“ und Menschen, die diese Sätze sagen. Du allein bestimmst, was in Deinem Leben möglich ist. Vertraue Deiner Intuition, Deinem Bauchgefühl.

Power Übung:  Wie Du Deine Träume (wieder)findest

Viele Menschen planen Urlaube intensiver als die Richtung ihres Lebens. Folgende Übung kann Dir helfen, Deine größten Träume zu identifizieren:

  1. Spüre alte Träume auf, die Du längst vergraben hast und schreibe sie auf. Ohne direkt zu werten! Was fühlst Du, wenn Du heute diese „alten“ Träume betrachtest? Kribbelt es vielleicht in Deinem Bauch? Oder lassen sie Dich kalt?
  2. Erinnere Dich auch an Träume, die Du Dir bereits erfüllt hast. Beispielsweise die Yogareise an die Nordsee, das erste eigene Auto, das Sabbatjahr und so weiter. Zu welchen größeren und nagelneuen Träumen führen sie Dich?

Werde Dir Deiner noch ausstehenden Träume bewusst. Falls Dir der Zugang zu Deinen größten Träumen fehlt, identifiziere Deine größten Lebensziele. Was hast Du Dir einmal vorgenommen? Welches Ziel hast Du immer noch?

Power Tipp: Die Träume Deines Lebens erkennst Du auch daran, dass Du jeden Tag an sie denken musst.

Beginne jetzt Deine Träume zu leben

Gib niemals einen Herzenswunsch auf! Es ist unendlich wichtig, dass Du Dir vertraust und an den Träumen Deines Lebens dranbleibst. Hin und wieder ein wenig zu träumen, das reicht allerdings nicht. So bleibt es beim Traum. Schließlich heißt es ja: Träume leben.

Träume in Bilder verwandeln

Fakt ist, Du konditionierst Deine Ziele in Deinem Nervensystem. Je häufiger Du Dir bildlich vorstellst, wie Du Deine Ziele erreichst, desto mehr glaubst Du an Deine Träume. Diese Gewissheit macht Dein Handeln entschiedener und stärkt Dein Selbstvertrauen. Traue Dich zu sagen: Ich will meinen Traum leben! Allein diese Worte machen Dich zu einem erfüllteren und selbstbewussteren Menschen.

Für Deine Träume konzentrierst Du Dich auf Deine Stärken

Jeder von uns hat Stärken und Schwächen. Entscheidend ist, worauf Du Dich konzentrierst. Denn Dein Blickwinkel wird Dich und Deinen Lebensweg prägen. 

Fokussierst Du Dich auf Deine Schwächen, so lebst Du permanent in einem Mangelzustand. Du siehst immer nur das, was Deines Erachtens schwach und schlecht an Dir ist. Was Du nicht gut machst. Was Du nicht kannst. Was Dir fehlt. Wo Du nicht genügst.

Mit dieser Haltung entfremdest Du Dich von Dir. Denn Du konzentrierst Dich darauf, was Du nicht bist. Dein Selbstbewusstsein bleibt konstant niedrig.

Wenn Du Dich auf Deine Stärken konzentrierst, bist Du bei Dir. Du schaust auf Deine Talente. Du beschäftigst Dich mit den Dingen, die Du kannst, gut machst und verstehst. Der Fokus auf Deine Stärken hilft Dir zu erkennen, dass Du wertvoll bist. Er stärkt Deinen Selbstwert.

Es ist wichtig für Dein Selbstbewusstsein, dass Du einen Beruf wählst, in dem Deine Stärken zählen. Es ist sogar so, dass unsere Stärken uns gewissermaßen rufen. Deswegen spricht man auch von Be-RUF-ung. Unsere Stärken zeigen uns den Weg zu unserer Leidenschaft.

Power Übung 2: Stärken stärken

Als erstes identifizierst Du Deine besonderen Fähigkeiten. Denn Deine besonderen Fähigkeiten sind Stärken, die Dich bei Deinen bisherigen Erfolgen unterstützt haben.

  • Welche besonderen Fähigkeiten besitzt Du?
  • Mit welchen Fähigkeiten hast Du Dich bisher weiterentwickelt?
  • Auf welche Fähigkeiten bist Du besonders stolz

Power übung 3: erkenne deine einzigartigkeit

Anstatt Dich mit anderen zu vergleichen, beschäftige Dich lieber mit Deiner Einzigartigkeit. Finde heraus, inwiefern Du einzigartig bist. Welche ganz persönliche Mischung aus Fähigkeiten und Erfahrungen macht Dich aus?

  • Wie hast Du Deine Einzigartigkeit bisher genutzt?
  • Was hast Du mit Deiner Einzigartigkeit verändert?
  • Wie hast Du es verändert?

Du bist Dir noch nicht sicher welche Träume und Ziele Du in Deinem Leben erreichen möchtest? Dann musst Du unbedingt bei Bodos wichtigstem Live Seminar dabei sein. Es heißt Mut zum Glücklichsein und hilft Dir in nur 3 Tagen Deinen Lebenssinn zu finden. Mehr Infos auf: www.mzg24.de

Dein Bodo

PS: Kennst Du schon die 8 Regeln guter Investments?  HIER gehts zum Blog-Beitrag >>