In diesem Blogartikel erfährst Du, wie Du Deinen Lebenssinn finden kannst.

Wer mit dem Wichtigsten, dem Sinn des Lebens, allenfalls nur nebenbei beschäftigt ist, lebt auf Sparflamme. Er lebt nicht, er existiert nur.

Josef Kirschner

Lieber Leser, hast Du auch manchmal das Gefühl, dass dies „noch nicht alles sein kann“? Suchst Du nach einem Sinn in deinem Tun?

Ein ganz natürliches Gefühl: Wir alle haben einen tiefen Wunsch nach Sicherheit. Er beginnt mit der Sicherheit über uns selbst. Wir wollen uns unserer Identität vergewissern. Wir wollen unseren Lebenssinn kennen. Dieser innere Austausch hält uns lebendig.

Lebenssinn finden: Was willst Du wirklich?

Wir brauchen regelmäßige Auszeiten, um über den Sinn unseres Lebens nachzudenken. Abstand vom Alltag und Ruhe lassen uns unsere innere Stimme wieder hören und etwas Wichtiges unterscheiden:

Wer bin ich?

Und was denke ich, wer ich sein sollte?

Die Grenze zu ziehen, ist oft gar nicht so einfach. Seit unserer Geburt prägen uns Menschen, Erfahrungen und die Konventionen unserer Gesellschaft. Es fällt uns demnach schwer, unsere eigene Stimme zu hören.

Stelle Dir deshalb zwei Fragen:

  • Lebst Du wirklich nach Deinen inneren Bedürfnissen und tiefsten Träumen?
  • Oder erfüllst Du die Wünsche und Träume anderer?
lebenssinn-finden-sanduhr
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
Womit wirst Du deine Lebenszeit verbringen?

Schaffe eine Legende!

Viele Menschen wollen ein Vermächtnis hinterlassen. Sie wollen Dinge schaffen, die ihr Leben überdauern. Sie möchten in guter Erinnerung bleiben. Sie wollen mit ihrem Werk eine Legende schaffen. Allein das kann Lebenssinn sein, denken sie.

Es ist Dein gutes Recht, genau danach zu streben. Und eine tolle Vision. Aber lebe sie bitte nicht für andere. Es sollte dein tiefstes Bedürfnis sein.

Manche Menschen sind von dem Gedanken, ein Vermächtnis hinterlassen zu müssen, so gestresst, dass sie den Gedanken an ihren Lebenssinn lieber völlig ad acta legen.

Das ist traurig.

Denn der Sinn des Lebens kann aus vielen anderen und wichtigen Dingen bestehen, solange er Dich mit Leidenschaft erfüllt und wirklich lebendig sein lässt.

Das Leben selbst als Lebenssinn

Es gibt Menschen, die ein sehr erfülltes Leben haben, weil sie glücklich und vorbildlich leben. Mit ihrer Energie und Leidenschaft stecken diese Lebenskünstler andere Menschen an und tun damit sehr viel Gutes – für sich, für andere und für die positive Energie auf dieser Welt.

Allein das Leben selbst kann Deinem Leben schon einen Sinn geben.

Fühle in dich hinein. Was hörst Du?

lebenssinn-finden-buch
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
Für manche liegt der Sinn ihres Lebens im lebenslangen Lernen.

Lieben

Manche Menschen widmen ihr Leben der Liebe.

Sie lieben das Leben.

Sie lieben die Dinge, die sie tun und sie schenken anderen Menschen ihre ganze Liebe. Wir können nicht alle die großen Dinge tun, aber wir können alle die kleinen und trotzdem wichtigen Dinge mit ganzer Liebe tun.

Auch das ist sehr, sehr wertvoll und schafft eine andere Verbindung zwischen uns.

Lernen

Dann habe ich Menschen kennengelernt, die ihr ganzes Leben lang lernen.

Früher dachte ich oft: „Mensch, irgendwann muss man doch mal aufhören mit dem Lernen und etwas schaffen.“ Heute sehe ich das anders: Auch Lernen ist Tun und kann ein Lebenswerk sein.

Leben, Lieben, Lernen oder Legende schaffen – alle vier Ls können tiefen Sinn stiften. Keiner ist besser als der andere. Es zählt alleine, dass Du Dich mit Deinem Lebenssinn verbunden fühlst und Dich in Deinem Tun wiedererkennst.

Also, lieber Leser, womit kannst Du Dich am besten identifizieren? Hinterlasse einen Kommentar mit Deinem persönlichen Lebenssinn.

Falls Du Dir noch nicht sicher bist, lies diesen Post »